Ungarn plant Bauholzexportbeschränkungen

Sursa:
dpa/Fordaq
Vizualizări:
188
  • text size

Ungarn plant, ab Oktober Exportbeschränkungen für Baumaterial einzuführen, um die Preiszunahmen – etwa bei Bauholz – abzufedern und die Inflation zu mildern. Laut Ministerpräsident Viktor Orbán gefährdet dies den Erfolg eines staatlichen Förderprogramms für Wohnraum-Renovierungen für Familien. Die 2022 anstehenden Parlamentswahlen dürften ebenso eine Rolle spielen. Das Vorhaben bedarf allerdings der Zustimmung der EU.

Das deutsche Bundeswirtschaftsministerium hatte Ausfuhrbeschränkungen bei Bauholz bereits im Juli eine Absage erteilt. Stattdessen wurde die Aufhebung der als zunächst als hilfreich erachteten Fichteneinschlagsbeschränkung laut.

Postează un comentariu